Gran Canaria

Gran Canaria ist etwas für pure Windsurfer, die nicht davor zurück schrecken den Spot (je nach Wind) zu wechseln und zudem kein Problem damit haben das Material auch mal über große Steine hinweg zum Wasser zu tragen.
Ideal für:Alle die Windsurfen Pur erleben wollen
Könnenstufe:KS5-6
Nichts für:Windsurfer die an jedem Spot die perfekte Infrastruktur erwarten
Auf den Spuren der Windsurfweltmeister.

Aktuelle Beispiel-Angebote

Frühstück 798 Euro - ähnliches Angebot für meinen Termin?
7 Tage Bungalowanlage Side Shore Bungalow z.B. am 10.02.19 ab Berlin-Tegel schon ab € 798 p.Person im DZ Frühstück

Aktuelle Events

06.04.2019 ●●● Power Learnival - Gran Canaria
Auf den Spuren der Windsurfpros
Von A bis Z . Familienangebote . PDF-Revierbericht . Express-Angebot anfordern

Spotübersicht - Zum Vergrößern Fotos anklicken!
Spotübersicht

Vorwort

Die Kanarischen Inseln gelten als das europäische Hawaii mit angenehm warmen Luft- und Wassertemperaturen das ganze Jahr über. Gran Canaria ist von den Kanaren die windsicherste Insel. Weltklassesurfer wie Björn Dunkerbeck, Daida und Iballa Moreno, Philip Köster und Marcos Perez sind hier mitunter zu Hause und trainieren täglich an den Stränden von Pozo Izquierdo, Vargas, Juan Grande oder Ojo de Garza. Auf Gran Canaria erlebt man Windsurfen PUR! Das Surf Magazin schrieb bereits: „Wem die Sandstrände Ägyptens und die Wellen der Ägäis zu langweilig geworden sind, der bucht was härteres – Gran Canaria“ Allerdings bietet Gran Canaria auch super Freeride- und Speedspots.

Anreise

Nach Gran Canaria kann man nahezu täglich von fast allen deutschen Flughäfen sowie aus Österreich und der Schweiz in rund 4,5 Stunden Flugzeit (eine Stunde Zeitverschiebung) fliegen. Neben Direktflügen mit Condor, SunExpress, Eurowings und TuiFly gibt es zusätzlich täglich eine Verbindung mit der Iberia via Madrid. Beim Anflug wird das Flugzeug schon ganz schön durchgeschüttelt, denn auf Gran Canaria bläst es fast immer. Wir empfehlen jedem einen Mietwagen zu nehmen, denn auf Gran Canaria sollte man mobil und flexibel sein, um die verschiedenen Spots anzufahren. Mit dem Mietwagen geht die Fahrt Richtung Süden – nach gerademal 15-20 Fahrminuten hat man sein Ziel erreicht, Playa del Águila. Hier findet man die Unterkunft von Björn Dunkerbecks Eltern, die Bungalowanlage „Side Shore“, das direkt am Windsurfcenter von Björn liegt. Neben dem Hotel sind viele Parkmöglichkeiten für euer Auto vorhanden.

Spot
Spot

WindKlima

Gran Canaria ist die windreichste Insel der Kanaren. In den Wintermonaten von Oktober bis Ende April kommt der Wind oft von Nordost. Er erreicht meist eine Stärke von 6-7 Bft. Ab und an dreht er auch auf rein Nord, oder sogar mal auf Süd (was allerdings nicht ganz so oft passiert). Die Windwahrscheinlichkeit liegt in den Wintermonaten bei 70-80%. In diesen Monaten zeigt sich Gran Canaria von seiner besten Seite und auch der nicht so geübte Wavefahrer kommt dann voll auf seine Kosten, denn die Revierbedingungen sind überall recht moderat.
In den Sommermonaten, Mai – September, bläst der Wind meistens aus Nord / Nordwest. Er baut sich nicht selten auf über 8 Bft. auf. Das ist die Zeit in der wirklich nur noch die guten Windsurfer gefragt sind. Zu dieser Zeit muss man öfter mal auf das 3,5er Segel zurückgreifen (das ist auch der Grund, warum wir eher die Wintermonate empfehlen).
Wer Wasserstart, Fußschlaufen, Höhe laufen und die Powerhalse beherrscht wird auf Gran Canaria voll auf seine Kosten kommen!
 
Familie Dunkerbeck
Familie Dunkerbeck
Der Wind baut sich meist im Lauf des Vormittags auf. Somit hat man am Morgen perfekte SUP-Bedingungen vor der Station von Björn.
 
Die Temperaturen sind auch während der Wintermonate sehr angenehm. Im Süden fällt das Thermometer tagsüber kaum unter 22-24°C. Nachts sollte man etwas Langes zum Anziehen mitnehmen, da kann es schon mal etwas kühler werden (16-19°C), aber immer noch angenehm. Die Wassertemperaturen liegen im Winter bei ca. 18 – 23°C. Die kühlsten Monate sind hier Februar und März. Danach klettern die Wassertemperaturen schnell wieder auf über 20°C. Ein Steamer ist in den Wintermonaten völlig ausreichend.
Im Sommer steigt die Temperatur auf 24 – 27°C, nachts kühlt es auf 19-21°C ab. Die Wassertemperaturen liegen bei ca. 20-24°C.
Pozzo
Pozzo
 
Für das angenehme Klima sind die gleichbleibende Meeresströmung, der Kanarenstrom und der stetige Nordost-Passatwind verantwortlich. Und genau dieser Passat beschert Gran Canaria auch diese einmaligen Surfreviere/-bedingungen.

Revier

Auf Gran Canaria gibt es die unterschiedlichsten Spotbegebenheiten. Vom perfekten Freeridespot, (direkt vor der Station von Björn Dunkerbeck), über einen Speed- bzw. Freestylespot bis hin zu den unterschiedlichsten Wavespots. Auf Gran Canaria muss man sich den Windrichtungen anpassen. Die Windsurfstation fährt einen tagesaktuell je nach Windrichtung und Spotwunsch zu den besten Plätzen auf der Insel. Der Freeridespot Playa del Águila: Er funktioniert bei Nordost Wind. Hier hat man sideshore-Bedingung von links. In Ufernähe gibt es einen leichten (kann bei Swell auch mal höher werden) Beachbrake. Weiter draußen baut sich dann eine Windwelle, gemischt mit einem Swell, auf. Hier kann man seine Freeridelust zu 100% erfüllen. Da der Wind sich meist erst im Lauf des Tages aufbaut, können hier am Morgen Einsteigerschulungen stattfinden. Der Strand von Águila hat kleine schwarze Kieselsteine, d.h. wer sehr empfindliche Füße hat, sollte hier besser Schuhe anziehen. Im Wasser wird aus den Kieselsteinen schwarzer Sand. Hier gibt es keine Riffe oder sonstiges im Wasser, wo man sich verletzten könnte.

TIPP: Noch mehr Bilder, Infos, Satelliten-Karten und mehr im PDF-Revierbericht!

Dreht der Wind auf Nord, oder sogar Nordwest, funktioniert dieser Spot jedoch leider nicht mehr.

vor der Station
vor der Station
Im Sommer wiederum erreicht der Passat meist nicht Playa del Águila sondern dreht ab Castillo de Romeral auf den Atlantik. Dann weht am Strand von Playa del Águila ein gemäßigter auflandiger Wind aus südlicher Richtung mit ca. 2-3 Bft, der besonders gut für die Einsteiger ist, um die ersten Schritte auf’s Brett zu wagen. Wenn man weiterhin (d.h. wenn der Wind beim Playa del Águila nicht mehr ideal ist) an einem Freeride-, oder sogar an einem Flachwasserspot surfen möchte, bringt die Station das Material an den Strand von Bahia de Formas. Der Strand von Bahia de Formas ist aus braunem Sand. Hier kann man immer Barfuß surfen (auch hier gibt es nichts im Wasser wo man sich verletzten könnte). Im Luv befindet sich eine große Hafenmole, dadurch ist das Wasser in Lee spiegelglatt und lädt zum Freestylen und Speeden förmlich nur so ein. Im Uferbereich ist der Wind leicht böig, wird aber weiter draußen dann ganz gleichmäßig. Die Station fährt mit ihrer „Mobile Station“ zig verschiedene Wellenspot an. Die bekanntesten sind sicherlich Pozo Izquierdo und Playa de Vargas, die Heimat von Philip Köster und den Moreno Sisters. Playa de Vargas: Hier ist Philip Köster aufgewachsen und hat den Strand – ganz ohne Baum/Palme/Strauch und Schatten – lieben gelernt. Zusammen mit seinen Eltern lebt er hier ca. 50 Meter vom Wasser entfernt in einem Strandhaus.
Material am Strand
Material am Strand
Der Strand ist voll von größeren schwarzen Steinen, d.h. das Tragen des Materials zum Wasser ist bei den Steinen nicht immer leicht. An der Wasserkante angekommen beginnt der Sand. Das Ufer läuft flach ins Meer hinein, dadurch kann man min. 10 Meter ins Wasser laufen. Die Bedingungen, was den Wind angeht, sind etwas gemäßigter als in Pozo. Die Wellen dafür meist etwas größer und daher oft die bessere Wahl, wenn es am PWA-Strand von Pozo spiegelglatt ist. Je weiter man nach LUV kommt, umso böiger wird der Wind in Strandnähe. Hier laufen aber die saubersten Wellen. Pozo Izquierdo – der Hausstrand der Moreno Schwestern. Pozo Izquierdo – kurz Pozo genannt – ist wohl der bekannteste Spot von Gran Canaria. Der jährliche Windsurfworldcup verhalf dem Spot zu seinem weltweiten Bekanntheitsgrad. Zahlreiche Windsurfer schlagen in Pozo jährlich ihr Winterquartier auf, da es zu den windsichersten Revieren in Europa während der Wintermonate zählt. In den letzten Jahren hat die EU viel Geld in die Strandgestaltung von Pozo Izquierdo gesteckt. Neben einem großen Worldcup-Zentrum wurden Parkplätze, Reinigungsbecken für Surfsegel, Parkplatzbeleuchtung und eine neue Zuschauertribüne errichtet. Der Strand ist steinig und das „Reinlaufen“ massiert die Füße ordentlich. Hier sollte man immer so weit wie möglich am Bunker fahren, da sind die Wellen am besten! Leider hat man da aber auch ‘ne echt gute Chance, richtig schön über die Steine gewaschen zu werden! In Pozo hält sich die Windsurf-Elite auf und trainiert für den jährlichen PWA-Event mit (nicht selten) wirklich brutalen Bedingungen. Es gibt zahlreiche Rampen, die zudem zu dem ein oder anderen Turn direkt vor dem Bunker einladen (wie bereits gesagt, dort laufen die Wellen am saubersten). Wer in Pozo in der Welle surfen war, kann ein entspannendes Feierabendbier mit direktem Blick auf die anderen Windsurfer im „El Viento“ oder direkt auf der Tribüne genießen.
Einsteiger am Morgen
Einsteiger am Morgen
Gran Canaria bietet wirklich für jede Könnensstufe, jede Windstärke und -richtung, Swellhöhe etc. den richtigen Spot. Und genau das macht Gran Canaria zu etwas ganz Besonderem. Die mobile Station von Björn Dunkerbeck fährt einen immer dorthin, wo es tagesaktuell (und könnensabhängig) am besten ist.

Station

Seit 1978 führt die Familie Dunkerbeck bereits Gran Canarias südlichstes Windsurf Center in der Bungalowanlage „Side Shore“, direkt am Playa del Águila. Die super Lage, die Erfahrung, das Top-Material und der Spaß am Wassersport bieten die besten Voraussetzungen für einen gelungenen Surfurlaub – nicht nur für Fortgeschrittene sondern auch für Einsteiger. Die Station liegt direkt auf dem Hotelgrund des Side Shore. Nur ein Holzzaun trennt die Station vom Strand und vom Spot. Die Basis der Station ist sehr einfach gehalten, aber mit dem neuesten und sehr gepflegten Windsurfmaterial der Erfolgsmarken Starboard/ Severne ausgestattet. Das Center verfügt über ca. 30 Boards und 50 Riggs. Auch Stand-Up-Paddeln und Wellenreiten kann man je nach Bedingungen erlernen bzw. sich das entsprechende Equipment ausleihen. Björn Dunkerbeck ist hier häufig persönlich auf dem Wasser zu treffen. Er trainiert mit Sohn Liam oder gibt mit seinem Vater und Freunden einfach Vollgas. Mobile Station: Wenn an der Station die Bedingungen mal nicht passen sollte, kommt die „Mobile Station“ zum Einsatz. Auf Gran Canaria ist es für Windsurfschulen üblich einen großen LKW wie eine Windsurfschule auszustatten. In diesem LKW befindet sich genügend Material um alle Wünsche der Kunden zu erfüllen. Das Windsurf Center schaut an welchen Spots der Wind gut ist, bzw. an welchen Spots man zurecht kommt und bringt dann das Material direkt dorthin. Wir empfehlen mit dem Mietwagen mitzufahren, dann ist man nicht auf die Abfahrtzeiten der Mobile Station angewiesen.

Unterkunft

Die Bungalowanlage „Side Shore“ liegt direkt am Kieselstrand in der Bucht von Playa del Águila, die zu San Agustin gehört. Restaurants, Bars und Supermarkt befinden sich in direkter Nähe.
Windkalender
Windkalender
Die familiär geführte Anlage verfügt über 25 Bungalows, die in einer schönen Gartenanlage gelegen sind. Außerdem gibt es einen Swimmingpool sowie eine Sonnenterrasse mit Liegen und Sonnenschirmen und das à-la-carte-Restaurant Drop Inn. Die Rezeption ist tagsüber, stundenweise besetzt. Wi-Fi gegen Gebühr vorhanden. Die Bungalows sind zwar schon etwas in die Jahre gekommen und einfach, aber dafür sehr sauber. Sie verfügen über einen Wohn-/Schlafraum (mit einer Schlafgelegenheit für eine dritte Person), Dusche/WC, Kitchenette, separates Schlafzimmer, Klimaanlage, Mietsafe (gegen Gebühr), sowie eine möblierte Terrasse. Die Anlage ist ohne Verpflegung, mit Frühstück oder Halbpension zu buchen. Die Mahlzeiten werden im gemütlichen Restaurant „Drop Inn“ eingenommen. Frühstück in Buffetform. Montag bis Mittwoch wird das Abendessen als 3-Gänge-Menü mit zwei Hauptspeisen zur Auswahl serviert. Donnerstag bis Sonntag finden Themenabende statt, bei denen das Abendessen in Buffetform angeboten wird. Die Bungalows werden 3x pro Woche gereinigt (Küchenbereich ausgenommen), Bettwäsche 1x pro Woche, Handtuchwechsel 2x pro Woche.

TIPP: Alle Hotel-Details und Videos hier

Umgebung Alternativen

Gran Canaria hat neben dem Windsurfen noch einiges mehr zu bieten. In Playa del Inglés kommen die Nachtschwärmer voll auf ihre Kosten. Hier findet man zahlreiche Bars, Restaurants und Discos. Die Insel hat allerdings noch deutlich mehr zu bieten als nur Nightlife und Strände. Die Mitte der Insel ist super grün und bergig. Es gibt Canyons und Berglandschaften zu erkunden. Absolute Highlights sind San Bartolome, das Bergdorf Fataga, das schöne innere Bergland, der erloschene Vulkan „Montanon Negro“ und vielen mehr.

Fazit

Gran Canaria ist etwas für pure Windsurfer, die nicht davor zurück schrecken den Spot (je nach Wind) zu wechseln und zudem kein Problem damit haben das Material auch mal über große Steine hinweg zum Wasser zu tragen.

TIPP: Individuelles Angebot anfordern

Von A bis Z

Landessprache: Landessprache ist spanisch, fast alle Dienstleister sprechen gutes Englisch, viele auch deutsch. Zahlungsmittel: Euroland. Geldautomaten an jeder Ecke, in fast allen Lokalen und Shops kann mit Kreditkarte bezahlt werden. Impftipps: Keine Impfung nötig. Einreiseinfos: für EU Bürger reicht ein Personalausweis. Hinweise für die Einreise von Minderjährigen Alleinreisende Minderjährige benötigen eine amtlich beglaubigte Einverständniserklärung der Eltern/ Erziehungsberechtigten. Wenn ein Kind mit nur einem Elternteil reist, empfiehlt es sich, eine Einverständniserklärung des anderen sorgeberechtigten Elternteils mitzuführen. Zeitzone: im Sommer -1 Stunde / im Winter -2 Std. zu MEZ Strom: 220 V. http://reiseadapter-reisestecker.de/

Express-Angebot anfordern

Dunkerbeck Pro Center
Dunkerbeck Pro Center

Dunkerbeck Pro Center

Die Station verfügt über ca. 30 Starboards und ca. 40 Severne Riggs.


Boardmiete Aktuell -30.08.19
(01.08.18-30.08.19): 7 Tage: € 190 / 14 Tage: € 290 / 21 Tage: € 390

Express-Angebot anfordern

Bungalowanlage Side Shore

Die Bungalowanlage „Side Shore“ liegt direkt am Kieselstrand in der Bucht von Playa del Águila, die zu San Agustin gehört. Restaurants, Bars und Supermarkt befinden sich in direkter Nähe. Die familiär geführte Anlage verfügt über 25 Bungalows, die in einer schönen Gartenanlage gelegen sind. Außerdem gibt es einen Swimmingpool sowie eine Sonnenterrasse mit Liegen und Sonnenschirmen und das à-la-carte-Restaurant Drop Inn. Die Rezeption ist tagsüber, stundenweise besetzt. Wi-Fi gegen Gebühr vorhanden. Die Bungalows sind zwar schon etwas in die Jahre gekommen und einfach, aber dafür sehr sauber. Sie verfügen über einen Wohn-/Schlafraum (mit einer Schlafgelegenheit für eine dritte Person), Dusche/WC, Kitchenette, separates Schlafzimmer, Klimaanlage, Mietsafe (gegen Gebühr), sowie eine möblierte Terrasse. Die Anlage ist ohne Verpflegung, mit Frühstück oder Halbpension zu buchen. Die Mahlzeiten werden im gemütlichen Restaurant „Drop Inn“ eingenommen. Frühstück in Buffetform. Montag bis Mittwoch wird das Abendessen als 3-Gänge-Menü mit zwei Hauptspeisen zur Auswahl serviert. Donnerstag bis Sonntag finden Themenabende statt, bei denen das Abendessen in Buffetform angeboten wird. Die Bungalows werden 3x pro Woche gereinigt (Küchenbereich ausgenommen), Bettwäsche 1x pro Woche, Handtuchwechsel 2x pro Woche.
Buchbare Zimmer: Bungalow
Buchbare Verpflegung: Frühstück,Halbpension,

Preisbeispiel: 7 Tage Bungalowanlage Side Shore Bungalow z.B. am 10.02.19 ab Berlin-Tegel schon ab € 798 p.Person im DZ Frühstück Express-Angebot für Bungalowanlage Side Shore anfordern
(bitte alle Felder ausfüllen)

Zustimmung: Ich stimme zu, dass meine hier gemachten Angaben gespeichert und als Kommentar im jeweiligen Revier unter Kommentare veröffentlicht werden. Meine E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.
Weitere und detaillierte Informationen zum Umgang mit Nutzerdaten findet Ihr in unserer Datenschutzerklärung. Von meinem Widerrufsrecht habe ich Kenntnis genommen.


Anreise, Reisezeitraum und Abflughafen
Bitte das maximal mögliche Zeitfenster angeben!
Anreise*
Frühester Anreisetag*
Spätester Abreisetag*
Aufenthaltsdauer?*
Preis/Terminpräferenz*
Bevorzugter Abflughafen*
Alternativer Abflughafen
Fernbus Abfahrtsort
Wohin soll die Reise gehen?
Ziel und Hotel*
(Weitere Ziele und Hotels für Windsurfer auf www.surf-action.com!)

Beratung
Du bittest um eine Beratung. Um dich richtig beraten zu können, brauchen wir einige Informationen von dir. Bitte fülle folgende Felder vollständig aus:
Was ist Deine Könnenstufe*
Hast du schon ein Wunschland/-spot:*
Was wäre dir am Spot wichtig (z.B. Flachwasser, Welle…):*
Wie stellst du dir deinen Urlaub vor (z.B. Party, Erholung etc.):*
Willst du lieber eine Fernreise oder ein Nahziel besuchen:*
Welchen Unterkunftsstandard hättest du gerne:*
Bitte gebe dein Budget pro Person an:*
Möchtest du ein Beratungsgespräch per Telefon:*
Wie viele Personen reisen insgesamt?
Erwachsene*
Kinder
im Alter von:
1. Sofort-Preis-Übersicht - zur Orientierung
2. Individuell recherchiertes Angebot...
Einer unserer Berater, der den Spot selbst kennt, wird Dir ein maßgeschneidertes Angebot erstellen und zusenden (Mo-Fr tagsüber). Bitte dazu noch die folgenden mit * gekennzeichneten Felder ausfüllen und absenden!
Rund ums Surfen
Bitte gib uns Dein Fahrkönnen an!
(Denn wir wollen niemanden ins falsche Revier schicken!)
 
Wenn Kurs: Lernziel?
Bemerkungen und Wünsche (z.B. Wunschkategorie)
Noch eine Bitte zum Schluss

Name und Adresse
Vor- und Nachname*
Strasse*
Plz - Ort*
Land*
Telefon tagsüber*
Telefax
Email*
Bitte informiert mich per
Katalog / Reisemagazin
Unser Reisemagazin (ca. 200 Seiten) versenden wir einmal pro Jahr an Kunden und Interessierte per Post. Wenn ihr über uns gebucht habt, erhaltet ihr das Magazin automatisch 2 Jahre lang, wenn ihr nur eine Anfrage gestellt habt 1-2 Jahre. Ihr könnt dem Versand selbstverständlich jederzeit (z.B. per Mail) widersprechen.
Ihr könnt daher selbst entschieden, ob ihr das Magazin in Printform oder Online (als PDF Version) lesen möchtet.

 


Newsletter
Mit unserem Newsletter schicken wir Euch regelmäßig aktuelle Nachrichten aus der Welt des Surf- und Kitesports sowie aktuelle Angebote. Für das Newsletter Abo wird ausschließlich die hier angegebene E-Mail Adresse verwendet. Ihr könnt Euch aber auch über unser Newsletter Formular mit einer anderen Adresse anmelden.

Wenn ihr bereits den Newsletter erhaltet und ihn weiter erhalten wollt, müsst ihr nichts ankreuzen.

 


Datenschutz
 
facebook, Videos, Katalog, Newletter, Gutschein
surf-action.com - facebook
Videos, Geschichten, Spots und vieles mehr
Zu unserer facebook-Seite
Katalog bestellen
Katalog „Surf around the World 2018“
156 Seiten Vorfreude ! 15 Jahre Kitereisen. com !
24 Jahre Surf & Action !
Kostenlos bestellen
Katalog „Surf around the World 2018“
Magazin online durchblättern und lesen oder downloaden
Online-Version
Newsletter
surf-action.com - Newsletter
max. einmal pro Monat
Anmeldung / Abmeldung
Hier eintragen
Gutschein
Gutschein verschenken
Anderen eine Freude zu bereiten kann so einfach sein ...
Zum Bestellformular
Fragen?
Zustimmung: Ich stimme zu, dass meine hier gemachten Angaben zur Beantwortung meiner Anfrage bzw. zur Durchführung meines Auftrages erhoben und verarbeitet werden.
Weitere und detaillierte Informationen zum Umgang mit Nutzerdaten findet Ihr in unserer Datenschutzerklärung. Von meinem Widerrufsrecht habe ich Kenntnis genommen.


Bitte prüfe Deine Angaben!
Adresse / Kontakt
Surf & Action Company Touristik GmbH Grünwalder Weg 28 g
82041 Oberhaching
Telefon +49 (0)89 - 62 81 67-0
Telefax +49 (0)89 - 62 81 67-10
E-Mail: info@surf-action.com